Nürburgring am 05. Juli 2014

"Treffpunkt Grüne Hölle - Guinness Weltrekordfahrt"

Wir haben unseren eigenen Weltrekord (vom 15. Oktober 2011) von 219 auf 257 "Sterne" erhöht!

Die längste auf einer Öffentlichen Strasse fahrende Parade von PKW aus dem Hause von Mercedes-Benz und Mercedes-AMG
(The largest parade of Mercedes-Benz cars)

Wir danken an dieser Stelle besonders der Geschäftsleitung, dem Vorstand und der Rennleitung der VLN (Veranstaltergemeinschaft Langstreckenmeisterschaft Nürburgring GbR), dem Bürgermeister von Nürburg sowie der Polizeiwache in Adenau für die freundliche Unterstützung und Zusammenarbeit.

Als der Organisator "Peter" am frühen Samstagmorgen schon vor 07:00 Uhr am Nürburgring eintraf, war der Sammel- und Treffpunkt der Teilnehmer schon gut belegt. Die Teams kamen aus Deutschland, Dänemark, Österreich, der Schweiz, aus den Niederlanden und auch aus Luxemburg an die legendäre Nürburgring-Nordschleife um sich nicht nur mit Gleichgesinnten und Freunden des "Sterns" zu treffen, sondern um auch einen neuen GUINNESS-Weltrekord zu fahren:

Kurz vor 10:00 Uhr, die letzte Registrierung eines angereisten Teams war gerade abgeschlossen, kam das Funk-Kommando seitens der Rennleitung, dass man sich jetzt zum Vorstart begeben könne. - 257 Mercedes-Motoren wurden gestartet! Ganz langsam rollten die Teams hinter dem Organisator Peter bei Kilometer "0" in die Grüne Hölle und stoppten unmittelbar vor der Hohenrain Schikane zur offiziellen Zählung.
Herr Busch (Geschäftsleitung der VLN) und Herr Schüssler (Bürgermeister von Nürburg) gingen zusammen die parkende Doppelreihe der Mercedes-Teams ab und zählten diese ganz offiziell. Gemeinsam stellte man fest, dass 257 Teams zur Weltrekordfahrt auf dem Nürburgring angetreten waren, ein schriftliches Protokoll wurde erstellt.

Und schon ging die Fahrt los:
Hatzenbach - Hocheichen -  Quiddelbacher Höhe - Flugplatz - Schwedenkreuz - Aremberg - Fuchsröhre - Adenauer Forst - Metzgesfeld - Kallenhard - Wehrseifen - Exmühle - Breidscheid lauteten die Streckenabschnitte. Bei der Einfahrt Breitscheid sprangen die zahlreichen Zuschauer von ihren Sitzgelegenheiten auf und jubelten den Mercedes-Teams lautstark zu. Sie waren seitens des Streckensprechers über die Weltrekordfahrt informiert worden. Weiter ging es zum Abschnitt Bergwerk - Kesselchen - Klostertal - Caracciola-Karusell und zur Hohe Acht hinauf. Hedwigshöhe - Wippermann - Eschbach - Brünnchen (auch hier wurde heftig gejubelt und applaudiert) - Pflanzgarten - Schwalbenschwanz - Galgenkopf und die lange Gerade zur Döttinger Höhe hinauf.

Die Kolonne der Fahrzeuge fuhr bis unmittelbar vor die Hohenrain-Schikane und bog am Parkplatz "D10" von der Strecke ab um sich in Nürburg zu treffen. Hier wurde der Initiator und Organisator Peter noch um ein für ihn unerwartetes Interview vor laufenden Kameras gebeten, bevor sich die Teilnehmer im Hotel Tiergarten / Restaurant Pistenklause sammelten und den Event mit einem gemeinsamen Mittagessen feierten.

  Mit freundlicher Genehmigung des Autors und
der Nürburgring Betriebsgesellschaft mbH:

"News" Nürburgring

 

Einige Kommentare teilgenommener Teams:

Sascha:

Noch einmal vielen Dank für die Organisation, war ein klasse Event gestern. Schade dass ich so früh fahren musste. Das nächste Mal bringe ich mehr Zeit mit.

Wolf:

Auf diesem Wege möchte ich Ihnen ein großes Kompliment aussprechen für die gelungene Veranstaltung! Wir, die Teilnehmer, können uns wahrscheinlich nur ansatzweise vorstellen wie viel Arbeit, Engagement und Enthusiasmus dahinter stehen muss, um eine solches "Event" zu planen und durchzuführen.
Deshalb vielen lieben Dank, für einen schönen Erlebnisreichen Tag mit tollen Eindrücken und dem Highlight, der Fahrt im Konvoi über die Nordschleife. Ich glaube jedem bleibt dieses Erlebnis noch lange in Erinnerung.

Monika: Soweit das Auge reichte – Sterne, Sterne, Sterne - einfach grandios.
Als wir nach unserer eigenen Ringdurchfahrt außerhalb in Richtung „Einfahrt Nordschleife“ am Ring vorbeifuhren, um zum Start des Langstreckenrennens zu fahren, konnten wir den letzten Teams auf dem Ring noch winken. Tolle Veranstaltung! Dank den Organisatoren Nico und Peter! Nur durch Euch wird ein solches Event erst möglich. Jetzt heißt es Daumen drücken und abwarten, ob Guinness unseren Rekord anerkennt.
Ralf: Wow, war das wieder eine tolle Geschichte, so viele Sternverrückte und wir mittendrin.
Wie nicht anders gewohnt eine perfekte Organisation von Peter und Nicoletta ein GROßES DANKE euch beiden.
Frank: Gratuliere, perfekte Veranstaltung!
Steffi & Kai: Hallo Peter, vielen Dank für das schöne Wochenende!
Dagmar & Wolfgang:

Vielen, vielen Dank für den tollen "Sternesamstag" - es war sehr schön, mit dir und Nicoletta den 2. Guinnessrekord mit "erfahren" zu haben. Es war auch dieses Mal ein besonderes Erlebnis.
Liebe Grüße und nochmals DANKE für all deine Arbeit, um dieses Event zu ermöglichen. Bis zum nächsten Mal.

Heidi & Harry:

Hallo Peter, herzlichen Dank für das tolle Erlebnis. Es war rundum perfekt!  Wir durften neue Erfahrungen machen und nette Gespräche mit Gleichgesinnten führen. Das nächste Mal sind wir sicher wieder dabei.
Unseren Dank an das Orga-Team.

Sunny & Wolf:

Hallo Peter, auch wir möchten uns bei Dir für das tolle Event bedanken. Man merkte, hier war ein Mercedes-Enthusiast am Werk! Welch ein organisatorischer Aufwand muss hinter einer solchen Veranstaltung stehen...! Es war einfach ein toller Tag und 257 Mercedes auf der Nordschleife - ein unvergessliches Erlebnis! Nochmals DANKE für den Tag der Sterne!

Rolf:

Hallo Herr Mohr, vielen Danke für die Organisation dieses besonderen Events.
Sie haben es geschafft sehr unterschiedliche Menschen und Autos für einen Event zu begeistern. Diese Vielfalt war besonders, wir alle teilen die Begeisterung für die Marke "Mercedes-Benz". Ich werde wieder bei einem Event von Ihnen teilnehmen. Die Vorfreude ist schon da.