Sterne Am Nürburgring

31. Juli / 01. August 2015

Sterne Am Ring zu Gast bei der VLN am Nürburgring

Am Freitagmittag trafen sich die ersten Teams vor dem Welcome-Center am Nürburgring. Peter überreichte ihnen die Eintrittskarten, wies die Teilnehmer kurz ein und führte sie anschliessend in den Raum mit den Rennsimulatoren. Dort hatte man einige Simulatoren miteinander gekoppelt; jeder Teilnehmer konnte sein Fahrzeug selbst wählen, die Heckscheibe mit seinem Namen versehen lassen und dann folgte zeitgleich der Start aller Simulatoren...

Auf den grossen Bildschirmen, die von der Decke und an den Wänden hängen, stellte der Computer die Bilder aus allen Simulatoren so zusammen, dass der Zuschauer den Eindruck eines realen Rennens bekam. - Die Teilnehmer fuhren gegeneinander...

Von  den Simulatoren aus ging es sofort ins Fahrerlager. Peter führte die Teilnehmer, die die Fahrt auf dem Beifahrersitz eines Wettbewerbsfahrzeugs erleben wollten, sofort in die VIP-Lounge (über der Boxengasse) des Teams, mit dem er seit vielen Jahren befreundet ist. Hier wurden die zehn Beifahrer eingekleidet. Jeder bekam einen Overall, eine Kopfhaube sowie einen Helm angepasst. Danach wurde in der Rennleitung die Registrierung und weitere Formalitäten erledigt, und jetzt wurde es auch schon Zeit sich in der Box des Teams einzufinden. Dort standen ein AUDI TT-RS (>350 PS) und ein Porsche (ca. 600 PS) bereit.

Mit den übrigen Teilnehmern ging Peter in die Rennleitung, wo sie schon vom Generalbevollmächtigten der VLN erwartet und begrüsst wurden. Danach zeigte er ihnen die "Race Control" (Video-Kontrollraum - Zutritt streng verboten), von wo aus die gesamte Rennstrecke und das ganze Terrain beobachtet, geleitet und kontrolliert werden. Peter erklärte die Arbeit hinter den Kulissen...

Und dann kam auch schon der grosse Moment:
Die registrierten "Renn-/Beifahrer" fanden sich in der Boxengasse ein und warteten auf ihre Fahrt zusammen mit den mehr als 150 teilnehmenden Rennwagen. Pünktlich um 16:00 Uhr zeigte man am Ausgang der Boxengasse die Grüne Flagge, der Ritt begann...

Machen wir es kurz:
Alle kletterten aus den beiden Rennwagen heraus und kamen total verschwitzt, mit hoch-rotem Kopf, aber glücklich lächelnd zu Peter zurück. Sie hatten ausnahmslos gelernt was es heisst mit einem reinrassigen Rennwagen zu beschleunigen, diesen brutal abzubremsen (sie nannten es jetzt nur noch "den Anker werfen") und über die Curbs zu räubern.

Am darauf folgenden Samstagmorgen sammelten sich die Teams bereits um 09:00 Uhr am Nürburgring. Kurz vor 10:00 Uhr startete Peter sein Führungsfahrzeug und führte die 30 Fahrzeuge zum Start der Informationsrunde unter Gelber Flagge durch die "Grüne Hölle". Die VLN hatte für die "Sterne" noch eine zusätzliche Fahrt über die Grand-Prix-Strecke mit ins Programm genommen, und alle Teilnehmer freuten sich auf Grund des unerwarteten Bonus!

Viele zeigten sich vollkommen erstaunt, dass es die "Mercedes-Benz-Arena" der GP-Strecke (mit der sich immer weiter zuziehenden sehr langen Linkskurve) aber heftig in sich hat, da kann einem die Strasse sehr schnell ausgehen! Das sieht man bei den TV-Berichten gar nicht.

Um 12:00 Uhr startete dann das Langstreckenrennen der VLN, die Teilnehmer erlebten dies auf den Tribünen, bei den Teams in den Boxen...

Die Teilnehmer von "Sterne Am Nürburgring 2015" waren sich schon am Freitagabend vollkommen einig:

Wir sehen uns ein weiteres Mal im kommenden Sommer am Nürburgring und freuen uns schon heute!

Kommentare der Teilnehmer:

Sascha: Sehr schönes Wochenende mit Benzin & Rennaction, gemütliches Beisammensein, Benzingespräche... Gerne nächstes Jahr wieder!
Lieber Peter, du hast uns wieder einmal unvergessliche Erlebnisse am Ring ermöglicht. Es waren zwei wunderschöne Tage mit einer tollen Truppe Gleichgesinnter. Auch dieses Mal hast du es u. a. mit der herzlichen Begrüßung durch Herrn Mauer (Generalbevollmächtigter VLN), dem Blick ins Allerheiligste (Rennleitung / Videokontrollraum) und der Fahrt durch die 'Grüne Hölle' UND über die Grand-Prix-Strecke geschafft, ein 'neues Juwel' ins Krönchen 'Sterne Am Ring' zu setzen. Wir danken dir von Herzen für dein Engagement, die Planung der beiden Tage und all die kleinen 'Leckerbissen' am Rande (Rennsimulator, Taxifahrt, Mittagessen in der Pistenklause etc). Klar, dass wir 2016 auch wieder mitfahren. Ganz liebe Grüße von Dagmar und Wolfgang
Herzlichen Dank an Peter, der wieder einmal ein Motorsport-Event der Extraklasse organisiert hat, an dem ich teilnehmen durfte. Und erneut hat er das zuvor organisierte Ereignis getoppt. Ich habe ein Race-Weekend am Nürburgring erlebt, das ich so schnell nicht vergessen werde. Es war toll mitzuerleben wie der TT-RS im Rennbetrieb über die Nordschleife bewegt wird. Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt unwohl gefühlt, dennoch war es Hardcore pur. Ich freue mich schon jetzt darauf, die Teams, die an diesem Event teilgenommen haben, im nächsten Jahr wiederzutreffen. Kurzum: Tolles Event, tolle Gruppe, tolles Rennteam, tolles Wochenende! Viele Grüße: Holger
Hallo Peter, erst einmal einen schönen Gruß aus Bielefeld und es ist auch für uns ein sehr schönes Wochenende am Ring gewesen .Die Orga und das ganze Drum herum hätte man nicht besser aufziehen können und wir sind gespannt wie es nächsten Jahr weiter geht. Wir wollen auf jeden Fall wieder dabei sein. Die Fahrt über den kompletten Nürburgring wird uns in sehr guter Erinnerung bleiben und hat Lust auf mehr gemacht, man hat die Gelegenheit gehabt Gleichgesinnte kennenzulernen und sich in kurzen oder aber auch längeren Gesprächen zu vertiefen. Also an alle die auch vielleicht im Hintergrund tätig gewesen sind ein großes danke schön und macht bloss weiter so. Lieben Gruß: Monika und Markus
● Hallo Peter, vielen Dank für das sehr schöne Wochenende am Nürburgring. Ich habe meine Familie mitgenommen, die anfänglich überhaupt keine Lust hatte und lieber zu Hause bleiben wollte. Aber dann hat es ihnen super gut gefallen. Das Wochenende war rundherum gelungen. Ein Highlight war die "Taxifahrt" im Porsche. Die Fahrt über den Nürburgring ist ein Erlebnis. Wir sind nächstes Jahr wieder dabei. Vielen, vielen Dank und ganz liebe Grüße an Deine Frau Nicolette. Es grüßen dich die W124 Fahrer Jörg, Britta und Jette.
Hallo Peter, eine Woche ist nun vergangen und ich freue mich schon wieder auf den nächsten Event. Ist schon schlimm, sind ja noch 51 Wochen... Nächstes Jahr ist schon fest eingeplant und dann komme ich auch schon am Freitag. Muss unbedingt auch mit dem Rennwagen mitfahren, dann vielleicht mit Mercedes? Danke für deinen Einsatz. Grüße aus dem Schwabenland, Heimat der Sterne. Rolf