Nürburgring am 18. und 19. 08. 2017

Die Sterne erneut zu Gast bei der VLN

VLN = Veranstaltergemeinschaft Langstreckenmeisterschaft
Nürburgring

 

 

Am Freitagmittag trafen sich gemäß Verabredung die ersten Sterne-Teams um 11:30 Uhr vor dem Boulevard Nürburgring. Gemeinsam ging man zu Peters Freund Tim, dem Chef der Simulatoren. Nach einer kurzen Einweisung nahm man die Plätze ein und begann mit dem Nordschleifentraining im Simulator.
 

Nachdem man gegen 14:30 Uhr den Rundgang durch das Fahrerlager absolviert und abgeschlossen hatte, führte Peter die Teilnehmer in den Vorraum der Rennleitung. Hier wurden die Teams vom Generalbevollmächtigten der VLN empfangen und begrüßt. Nach einer ausführlichen Einweisung führte der Chef die Teams der Sterne in die Race Control / in die Rennleitung, von der aus das Geschehen rund um die legendäre Rennstrecke in der Eifel beobachtet und geleitet wird. Die Teams erlebten live und in Farbe die Arbeit der Rennleitung, so wie sie auch erlebten, wie in den letzten Minuten des Freien Trainings ein Rennfahrzeug die Warnungen mittels Gelber Flaggen übersah und mehrmals ignorierend überfuhr.

Dieser Fahrer wurde unmittelbar zum Rennleiter und in die Race Control zitiert. - Es war für die Sterne sehr interessant das einmal erleben zu dürfen,
was dem betroffenen Fahrer sichtlich unangenehm war!

Der Besuch in der Leitung und im Video-Kontrollraum dauerte wesentlich länger als eigentlich vorgesehen, so dass sich die Teams unmittelbar im Anschluss zum gemeinsamen Abendessen im Insider-Restaurant Pistenklause in Nürburg wiedersahen. Hier hatte Peter bei seinem Freund Patrizio einen ausreichend großen Tisch für die Freunde des Sterns reserviert.

Nach unendlich vielen Benzingesprächen und dem leckeren Abendessen im Kreis von Gleichgesinnten, verabschiedete man sich und ging zu den Hotels um für den kommenden Vormittag ausgeruht und fit zu sein.

Die weiteste Anreise zum Nürburgring hatten übrigens unsere Freunde aus Berlin in Angriff genommen und bewältigt.

Am frühen Samstagmorgen begrüßte Peter bereits ab 08:00 Uhr  die sechsundzwanzig Teams der Sterne am vereinbarten Treff- und Sammelpunkt,
nachdem die Teams während der Einfahrt die notwendigen Formalitäten bei und zusammen mit den Stewards erledigt und die Kontrolle passiert hatten.

Pünktlich um 10:00 Uhr führte Peter die Sterne zur Einfahrt auf die Nordschleife und in den Vorstartbereich für die Inspektionsrunde und Parade der Sterne.

Abschließend können wir sagen, dass wir eine Runde über die legendäre Nordschleife und die Grand-Prix-Strecke genießen konnten. Durch das historische Fahrerlager dirigierte Peter die Teams anschließend wieder nach Nürburg, wo die Fahrzeuge geparkt werden konnten, damit die Teilnehmer pünktlich zum Start des Langstreckenrennens wieder im Fahrerlager und auf den Tribünen sein konnten.

Sehen wir uns im Jahr 2018 am Nürburgring und bei der VLN wieder?

Unser Dank geht an alle Teilnehmer, die u. a. auch durch ihre Disziplin das Ansehen und den tadellosen Ruf
unseres Freundeskreises demonstrierten!